Web as web can!

Wir haben einen Termin? Ja, einen Termin ;o)

Und zwar mit der Marketingverantwortlichen eines Großkonzernes, die sich nun endgültig vermehrt und intensiv mit dem Internet auseinandersetzen MUSS. Und daher treffen wir auf sie. Unser Ansatz ist jetzt, sie erst einmal aus ihrer Welt zu entführen, und in unsere Welt zu katapultieren.

Die unendlichen Weiten des Internet

Wir möchten sie dazu bewegen, zu sehen, was heute da draußen im Internet los ist! Wir möchten ihr aufzeigen, dass es nicht um SEO geht, sondern um Menschen, die etwas suchen und Unternehmen (Webseiten), die Google danach einzuordnen versucht, ob sie diese Suche befriedigen und die Frage(n) beantworten können.

NEIN! Wir werden sie nicht mit SEO “quälen”. Wir werden ihr die Augen darüber öffnen, dass Google eine Menge weiß. Und dass wir darum wissen, diese Informationen zu ziehen, zu verarbeiten, zu sortieren, zu clustern und mit on- als auch offline zu verknüpfen!

Aber erst müssen wir die gute Frau einmal aus Ihrem (vermutlich) festbetonierten Marketingsessel raus und in die Online-Offlinekombinationsgalaxie reinschubsen! Wie? Da sammeln wir gerade. Wir denken an unterschiedlichste, teils exterme, teils einfache aber sehr plastische Beispiele dazu, dass das Internet unter uns ist, manche Unternehmen sich davor aber immer noch zu verschanzen versuchen.

Habt ihr Anregungen für uns? Das wäre toll! Unsere derzeitige Sammlung:

«Für fast alle Arbeiten an den höheren Schulen – und sicher für alle Arbeiten an den Grundschulen – ist die Suche nach Material im Internet nicht nur unnötig, sondern schadet sogar.»

Clifford Stoll, Lehrer und Autor, 1999

«In zehn Jahren ist Google tot. Ich habe in der Tat die Hoffnung, dass das, was sich jetzt im Markt befindet, übermorgen nicht mehr existiert.»

Christian DuMont Schütte, Gesellschafter des Verlags DuMont Schauberg, am 27. August 2007 in der FAZ

«Ich weiß nur, dass es Leute gibt, die da so ein Programm entwickelt haben, womit man mit einzelnen Fundwörtern dann was finden kann, aber ich mach das nie.»

Hans-Christian Ströbele, MdB (Grüne), auf die Aufforderung, mal ein paar unterschiedliche Browser zu nennen.

Pintrest Screenshot
Screenshot von Pintrest

«Ein Internet wird niemals eine Apotheke ersetzen können.»

Thomas Jung, Apotheker, November 1999.

Screenshot Mindestlohn verschiedener Länder
Google Screenshot zu den Mindestlöhnen in verschiedenen Ländern

«Das Internet ist nur ein Hype.»

Bill Gates, Microsoft-Mitgründer, 1993.

«Facebook – das ist doch nur ein Verzeichnis im Web.»

Rubert Murdoch, Medienmogul, 2008.

Wir brauchen aber noch Futter, da wir gerade auf dem Internetschlauch stehen! Please help!!!