AdWords Audit

Erreichen Sie all Ihre Fans? Oder nur einen Teil Ihrer Zielgruppe?

Analyse, Konzeption, Umsetzung, Testing und von vorne beginnen ist aufwändig und wird gerne vernachlässigt. Macht aber Sinn, denn es spart auf lange Sicht Kosten, bringt Sie und Ihr Unternehmen auf neue Ideen und so oftmals am Wettbewerb vorbei.

ROCKIT ist Ihre Agentur für professionelle SEA-Analysen.

AdWords Audit

AdWords Audit

Mit ROCKIT-INTERNET zur besseren AdWords-Performance

Mit Google AdWords können Sie vor allem eins: schnell und flexibel zahlreiche potenzielle Kunden ansprechen und damit langfristig Ihre Umsätze steigern. Um das dauerhaft zu erreichen, ist es wichtig, dass Ihr AdWords-Konto korrekt eingerichtet ist. Wir stehen Ihnen im Bereich AdWords Optimierung gerne zur Seite und übernehmen im Rahmen unseres Audits alle Schritte von der Analyse Ihres bestehenden Kontos bis hin zu Verbesserungsvorschlägen und der Umsetzung neuer Strategien.

Warum ist ein AdWords Audit wichtig?

Ein AdWords Audit ist ein wichtiger Schritt, um Schwachstellen bestehender Kampagnen ausfindig zu machen und die Potenziale von Suchmaschinenwerbung noch besser zu nutzen. Dadurch können Sie langfristig von einer positiven Umsatzentwicklung profitieren.

Da es ganz normal ist, dass jemand, der täglich mit einem bestimmten Konto arbeitet, manche Dinge leicht übersieht, raten wir Ihnen, die Analyse Ihres AdWords-Accounts immer an jemand Externes, beispielsweise eine Agentur, zu übergeben. Mit frischen Ideen werden Schwachstellen effizienter ausfindig gemacht.

Wie setzen wir eine SEA Analyse gezielt für Ihre Website ein?

Nur, wenn alle relevanten Parameter, beispielsweise Kampagneneinstellungen oder Keywords, berücksichtigt werden, kann ein AdWords SEA Audit zielführend umgesetzt werden. Aus diesem Grund sehen wir im Rahmen unseres Audits eine Analyse folgender Aspekte vor:

1. Zeitraum und KPIs

Um repräsentative Aussagen treffen zu können, schauen wir uns die von Ihnen vorgegebenen KPIs über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen an. Im Schnitt betrachten wir einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten. Welcher Rahmen für Ihren Account optimal ist, hängt von verschiedenen Faktoren, beispielsweise Traffic, ab.

2. Adwords-Account

Conversion Tracking

Für eine hinreichende Erfolgsmessung ist die Betrachtung des Conversion-Trackings unerlässlich. Wir prüfen, ob Mikroconversions (bspw. Newsletteranmeldung) und Makroconversions (bspw. Transaktionen) richtig getrackt werden. Wir sehen uns an, ob das Conversion-Tracking entsprechend Ihrer Webseite eingebunden ist, da hinsichtlich der im Tracking definierten Parameter keine pauschalen Aussagen für alle Webseiten getroffen werden können.

Google Analytics

Hier wird die Verknüpfung des AdWords-Kontos mit Google Analytics geprüft. Mit Google Analytics können wir bessere Einblicke in die Entwicklungen Ihrer Kampagnen gewinnen.

Lin-Rodnitzky Ratio

Die Kalkulation erfolgt über diese Formel: CPA aller Suchanfragen / CPA aller Suchanfragen mit mindestens einer Conversion. Die sich daraus ergebenden Werte sagen Folgendes aus: gut gepflegt: 1,5-2,0; zu konservativ: 1,0-1,5; zu aggressiv: 2,0-2,5; schlecht gepflegt: 2,5+

Hinweis: Nicht alle gut gepflegten Accounts müssen zwischen 1,5-2,0 liegen. Die oben genannten Werte dienen lediglich zur Orientierung auf Kampagnenebene.

Brauche ich so etwas auch?
Ja? Dann...

3. Kampagnen-Auswertung

Kampagneneinstellungen

Die Einstellungen der Kampagne sollten keine Schwachstellen aufweisen. Sie sollte zum Beispiel niemals gleichzeitig auf das Such- und Display-Netzwerk ausgerichtet sein. Ist das Ziel der Kampagne klar definiert? Erkennt man am Namen um was für eine Kampagne es sich handelt? Wird die richtige Region bespielt? Ist bei Display-Kampagnen ein Frequency Capping eingerichtet?

Budget

Verfügen Sie über ein eingeschränktes Budget oder schöpfen Sie das tägliche Budget nicht aus? Wie sieht Ihr Anteil an möglichen Impressionen aus? Verlieren Sie potenzielle Impressions und Klicks wegen eines eingeschränkten Budgets und / oder Ihres Anzeigenrangs?

Weniger Impressionen aufgrund des zu niedrigen Anzeigenrangs
Aufgrund des zu niedrigen Anzeigenrangs sind weniger Impressionen möglich

Anzeigengruppen

Themenspezifische Container zur gezielten Aussteuerung der Kampagne. Erkennt man die Funktion der Anzeigengruppe an ihrem Namen? Werden weniger als 20 Keywords verwendet, um den Fokus zu wahren? Ist die Gebotsanpassung für Geräte richtig eingestellt? Wird der Werbezeitplaner richtig verwendet?

Keywords

Trigger zum Auslösen der Anzeigen. Werden die Ausrichtungsoptionen der Kampagnen richtig verwendet? Werden Keywords pausiert, wenn sie mehr kosten als sie nutzen? Werden CPC / CPM Gebote der Keywords angepasst / getestet? Liegt der Qualitätsfaktor über 5? Wird die Ausschlussliste der Keywords gepflegt? Können Keywords ergänzt werden?

Anzeigen

Erster Eindruck und Kontakt zum User. Entsprechen die Anzeigen den Richtlinien? Laufen permanent A/B Tests, um die Leistung der Kampagne permanent zu verbessern? Stimmt die Rechtschreibung? Sind die Anzeigen überzeugend und spannend geschrieben? Wird der Nutzer zu einer Handlung aufgefordert?

Anzeigenerweiterungen

Zusätzliche Informationen, um die Relevanz der Anzeigen zu steigern und dem Kunden mehr Informationen und Möglichkeiten zu bieten. Werden Sitelinks verwendet und wenn ja, sinnvoll? Werden Zusatzinformationen geliefert? Ist eine Anruferweiterung, eine Standorterweiterung, eine Rezensionserweiterung, eine App- und / oder Snippet-Erweiterungen eingerichtet? Sind sie aktuell?

Zielgruppen

Anpassung von Geboten für User, die bereits auf der eigenen Seite waren. Werden die Gebote für relevante Zielgruppen angepasst? Werden die Gebote für irrelevante Besucher reduziert?

Landingpages

Zielseite der Anzeige und zweiter Schritt im Conversion-Funnel. Passt die Botschaft der Anzeige zur Botschaft der Zielseite? Entspricht die Zielseite dem Best Practice? Werden die Keywords wie in der Anzeigengruppe verwendet? Wird der Nutzer zu einer eindeutigen Handlung aufgefordert?

Display Netzwerk

Werden die Anzeigen nach einzelnen Themen, Placements, Keywords und / oder Interessen gruppiert? Werden ausschließlich entscheidende Ausrichtungsmethoden verwendet? Ist eine Retargeting-Kampagne eingerichtet und wenn ja, sinnvoll? Ist eine demographische Ausrichtung eingerichtet und sinnvoll? Ist die Funktion „AdWords automatisch neue Kunden finden lassen“ deaktiviert, um die Steuerung der Kampagne zu verbessern?

Bid-Adjustment

Werden die Gebote zu bestimmten Tageszeiten, Wochentagen und für Standorte angepasst? Werden die Gebote auf Mobilegeräten angepasst? Werden die Gebote anhand von Retargeting-Listen angepasst?

Gebotsstrategie

Maßgebend für die Verwendung des Kampagnenbudgets. Wird die richtige Strategie für die Kampagne verwendet? Performance Kampagne auf manuellem CPC oder CPA / ROAS? Brand-Kampagne auf CPC / CPM? Automatische Gebotsanpassung aktiviert?

Für die SEA-Analyse verwenden wir eine Checkliste, die uns und Ihnen einen schnellen Überblick über den aktuellen Stand Ihres AdWords Accounts liefert. Hier können Sie unsere AdWords Audit Checkliste herunterladen.

4. Reporting

Für einen optimalen Überblick erstellen wir Ihnen im Anschluss ein aussagekräftiges Reporting, in dem wir auf alle relevanten Kennzahlen, beispielsweise Cost-per-Click, verbrauchtes Budget oder Revenue-per-Click, eingehen.
In einem persönlichen oder telefonischen Meeting besprechen wir die Ergebnisse mit Ihnen. Dabei zeigen wir Ihnen den aktuellen Stand Ihrer AdWords-Kampagnen und stellen Ihnen unsere Optimierungsvorschläge vor.

Hier nochmal unsere Leistungen im Überblick:

  • Wir analysieren Ihr bestehendes AdWords-Konto.
  • Wir reporten Ihnen die Ergebnisse.
  • Wir präsentieren Ihnen unsere Optimierungsvorschläge.

Wenn auch Sie von den Vorteilen einer SEA Analyse profitieren möchten, kontaktieren Sie uns. Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

Rufen Sie uns an!

+49 (0)89 1392831-56
Alexa Sewzick
freut sich auf Ihren Anruf!