Youtube Logo

Periodensystem der YouTube Erfolgsfaktoren

Erfolg mit YouTube!

Erfolg mit YouTube ist nicht bis ins kleinste Detail planbar, muss aber auch nicht dem Zufall überlassen werden. Es gibt eine ganze Anzahl an Erfolgsfaktoren, die Sie im Auge behalten sollten. In unserem Periodensystem finden Sie diese Erfolgsfaktoren in folgende Kategorien aufgeteilt:

  • Video
  • Kanal
  • Engagement

In jeder dieser Kategorien befinden sich unterschiedlich stark gewichtete Elemente, die für den Erfolg Ihres Videos wichtig sind.
youtube_periodensystem_ROCKIT-INTERNET

Erläuternd finden Sie dazu alle nötigen Infos zu den einzelnen Elementen:

Most Valuable Player: +3 Elemente

Nutzen Sie einen aussagekräftigen Titel, natürlich sollte das Keyword enthalten sein. Der Nutzer muss außerdem sofort erkennen, worum es in dem Video geht. Zudem werden Titel in den Suchergebnissen zweizeilig angezeigt, also haben Sie genug Platz, um eine Kombination aus reiner Information und Neugier erweckender Überschrift zu kreieren.

Füllen Sie die Beschreibung so umfassend wie möglich aus und verwenden Sie hier ebenfalls Ihr Keyword, YouTube und Google lesen diese nämlich aus. In diesem Feld bietet sich Ihnen zudem die Möglichkeit, Links auf externe Seiten oder Profile einzubauen, was über Anmerkungen in den Videos nur eingeschränkt möglich ist.
Wichtig: Es werden in der Regel nur die ersten drei Zeilen der Beschreibung direkt angezeigt, der Rest muss durch den Nutzer aufgeklappt werden. Achten Sie also darauf, dass die wichtigsten Infos zu Beginn stehen. Bei Mobilgeräten muss die Beschreibung komplett aufgerufen werden, hier gibt es auch nicht die ersten drei Zeilen zu sehen.

Das Wort Channel impliziert ja schon eine regelmäßige Veröffentlichung an Inhalten, wenn auch nicht in dem Umfang, wie es die „echten“ Channels im Fernsehen vormachen. Eruieren Sie konkret und budgetiert, wie aufwändig bzw. welchen Umfang es erfordert, Ihre Videos zu produzieren und erstellen Sie einen entsprechenden Veröffentlichungsplan . Das Ziel sollte es sein, mindestens ein Video pro Woche online zu stellen. Die reale Frequenz hängt natürlich von vielen Faktoren ab, bedenken Sie aber, dass weniger hier nicht mehr ist!

Wie sieht es über Ihren Kanal verteilt mit den Videos aus? Sammeln sich die Views auf einem Video? Oder verteilen sich Klicks, Likes und Kommentare über alle Videos des Kanals hinweg? Dieses Video Engagement ist ebenfalls ein Zeichen dafür, was auf dem Kanal funktioniert und was nicht. Wenn Sie merken, dass nur mit ausgewählten Videos interagiert wird, sollten Sie hier in den relevanten Bereichen weitere Videos erstellen.

Diese Zahl sagt aus, wie viele Leute sich das Video angeschaut haben, allerdings nicht, wie lange das Video geschaut wurde. Es ist aber eine gute Kennzahl um zu erkennen, wie viel Aufmerksamkeit ein Video erregt.

Seit ca. 2012 steht die Anzahl der Views nicht mehr alleine im Fokus, sondern wird von YouTube mit der Audience Retention, der Zuschauerbindung, zusammen hergezogen. Wenn Sie also durch eine tolle Überschrift zahlreiche Views bekommen, aber Ihr Video nicht hält was es verspricht, springen die Zuschauer nach wenigen Sekunden ab. Das ist ein starkes Signal an YouTube, dass das Video für das Keyword anscheinend nicht geeignet ist. Achten Sie also auch bei längeren Videos darauf, dass Sie die Spannungskurve hoch halten, damit die Zuschauer bis zum Ende dran bleiben.

Wenn Nutzer Kommentare zu einem Video posten, ist dies ein starkes Signal für YouTube, dass sich jemand mit dem Video auseinandergesetzt hat, unabhängig davon, ob er lobt oder kritisiert. Interaktion ist ein wichtiger Faktor, weswegen Sie im Video ruhig die Leute dazu animieren sollten, Kommentare abzugeben. Sie könnten bspw. nach Videothemen fragen oder Ansichten zum aktuellen Videos.

Auch hier sind Sie selber gefragt. Animieren Sie die Leute dazu, dass Video zu teilen. YouTube bietet hier unter dem Video Direktoptionen für die wichtigsten Netzwerke, nutzen Sie dies durch aktive Ansprache aus. Denn ein oft geteilter Inhalt ist ein klares Signal an YouTube, dass der Inhalt gefällt

Hier lassen sich natürlich noch größere Zahlen als bei den Shares sammeln, schließlich ist ein solcher Like nur einen Mausklick für den Zuschauer entfernt. Auch hier gilt wieder: Aktiv auffordern! Ein schnelleres Signal für die Beliebtheit eines Videos können Sie nicht bekommen.

Sidekicks: +2 Elemente

Mit Überschrift und Beschreibung ist es noch nicht getan: Sie können Ihr Video auch für weitere Begriffe taggen, also Schlagwörter hinzufügen, damit das Video auch zu diesen gefunden werden kann. Nutzen Sie diese Option und fügen Sie hier bspw. Themengebiete aus dem Video an o. ä.

Haben Sie den gesprochenen Text Ihres Videos aufgeschrieben? Fügen Sie dieses nach dem Hochladen dem Video hinzu, damit auch YouTube weiß, worum es in dem Video geht. Außerdem kann es für Untertitel herangezogen werden.

Der erste Eindruck unseres Videos kommt oft auf der Suchergebnisseite. Und wenn Sie Ihr Video mit einem individuellen Thumbnail versehen haben, ist diesem eine höhere Aufmerksamkeit gewiss. Für gewöhnlich bietet YouTube nach eigenem Ermessen drei Thumbnails aus dem Video als Option an. Wenn Sie allerdings YouTube-Partner werden, erhalten Sie die Möglichkeit, selber Thumbnails zu erstellen und diese hochzuladen. So kommen Sie viel aussagekräftiger daher, als die Konkurrenz.

Die Gesamtzahl Ihrer Abonnenten. Um diese zu erhöhen, ist auch wieder die direkte Absprache in den Videos nötig. Denn mit einem festen Abonnentenstamm steigt die Wahrscheinlichkeit, dass diese das Video teilen und so mehr Views generieren.

Hier können Sie die Aufrufe aller Videos Ihres Kanals erkennen. Allerdings werden Views abgezogen, wenn Sie ein Video löschen sowie als Ungelistet oder Privat listen.

Wie sieht es bei Ihren Videos im Verhältnis Likes/Dislikes aus? Denn negative Bewertungen sind bei YouTube möglich und bei der Unterschiedlichkeit der Geschmäcker auch zu erwarten. Wichtig ist, dass das Verhältnis klar positiv Richtung Likes geht.

In YouTube Playlists können auch Videos aus anderen Kanälen aufgenommen werden. Ist Ihr Video in Playlists anderer User vorhanden, ist dies wieder ein klares Signal für Relevanz und Beliebtheit.

Andere Webseiten verlinken Videos als Textlink, so wie bspw. auch andere Artikel verlinkt werden. Und Links sind für YouTube und Google positive Signale und für Sie weitere Quellen für Zuschauer.

Andere Nutzer können Ihre Videos als Favoriten markieren. Diese sind zum einen Empfehlungssignale an YouTube, aber auch eine neue Quelle für weitere Zuschauer, welche die Empfehlung evtl. in einem anderen Kanalfeed sehen.

Videos können zum einen normal über die URL verlinkt werden, aber es besteht mit dem Embed Code von YouTube die Möglichkeit, Ihr Video auf anderen Webseiten einzubinden. Das können Sie selber auf Ihren Webseiten vornehmen, aber vielleicht betten auch andere Webmaster Ihr Video ein, um einen Artikel zu unterstützen. Die Reichweite für dieses Video erhöht sich dann stark.

Backup: +1 Elemente

Benennen Sie Ihre hochzuladende Videodatei vernünftig. Der Dateiname wird bei YouTube im System registriert, also kann es nicht schaden, wenn hier auch das Keyword schon enthalten ist.

Gerade nach dem Upload des Videos ist es wichtig, dass Sie das Video schnell in sozialen Netzen und auf anderen Webseiten bewerben. In der Regel entscheiden die ersten Stunden darüber, ob ein Video viral geht, indem es in den Top-Listen bei YouTube auftaucht. Doch auch ältere Videos können noch viral werden, wenn es von jemand Prominentem oder auf einer vielbesuchten Webseite geteilt wird. Dieses Video wurde im Januar 2010 online gestellt und erst durch das Teilen von Jimmy Kimmel im Juli 2010 gingen die Klickzahlen durch die Decke.

Damit ist nicht die Qualität des Videos im Sinne von Skript, Schnitten etc. gemeint, sondern die Qualität der Auflösung. Achten Sie darauf, Videos in mindestens 720p anzufertigen, damit Benutzer, die nur nach HD Videos filtern, Ihre Beiträge finden.

Mittels Bildern und Beschreibung haben Sie das Profil Ihres Kanals hoffentlich gut darsgestellt. Wichtig ist nun, dass auch die Videos zu diesem Thema relevant sind, damit die Relevanz des Kanals bestätigt wird.

Sind in Ihrem Kanal alle Infos auf dem neuesten Stand? Ist das Kanalbild passend, der Avatar gut erkennbar und der Kanaltrailer vernünftig eingestellt? Dann kann hier nichts schiefgehen.

Ältere Channels haben etwas mehr Trust, aber so lange Sie gute und beliebte Inhalte liefern, ist dieses Element nicht so wichtig.

Zuschauer können Kanäle entweder auf der Kanalseite abonnieren oder direkt aus einem Video heraus. Sorgt ein Video für viele Klicks auf den Abonnieren Button, ist dies auch ein Signal für YouTube, dass das Video in den Ergebnissen nach oben verschoben werden kann.

The Bad and Ugly: Negative Elemente

Diametral zu den Subscribers gained läuft es hier ab. Wenn eines Ihrer Videos dafür sorgt, dass viele Abonnenten aus dem Video heraus Ihr Abo kündigen, ist dies ein negatives Signal an YouTube.

Nutzer können Videos per Klick bei YouTube melden, wenn Sie der Ansicht sind, dass nicht erlaubte Inhalte vorhanden sind, wie urheberrechtlich geschütztes oder nicht jugendfreies Material. Ist die Anschuldigung falsch, wird laut Aussage YouTubes das Video ganz normal online gelassen. Alternativ kann es sein, dass eine Altersrestriktion auf das Video gelegt wird. Im schlimmsten Fall wird das Video entfernt und bei wiederholten Beschwerden kann der ganze Kanal gelöscht werden.

Wie in der Schule das Periodensystem eine Einordnung u.a in die chemischen Eigenschaften erlaubt, so ist unser YouTube-Periodensystem die stabile Grundlage für die Gewichtung der Elemente einer erfolgreichen YouTube-Präsenz.

Wir helfen Ihnen gerne, sprechen Sie uns bitte gerne an!

Über den Autor

Ralf Zmölnig

Ralf Zmölnig

CEO & SEO bei ROCKIT-INTERNET GmbH

Seit Nov. 2002 rockt Ralf Zmölnig Google und seine SERP´s.

Kommentare

Eine Antwort zu “Periodensystem der YouTube Erfolgsfaktoren”

  1. Jannis am

    Hi,

    ich finde deine Punkte echt super. Alles ist einfach und knapp erklärt. Was hierbei eventuell noch interessant wäre ist die Monetarisierung. Ich habe auf meiner Seite: http://www.videoerfolg.de Ähnliche Schritte wie du erklärt und dies meistens ausführlicher, da ich selbst bei kleinen Dingen Probleme hatte.

    Grüße
    Jannis

    Antworten

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)