Grafik: Gamer auf YouTube

Gamer auf YouTube

Gaming auf YouTube ist groß!

Pixabilitiy hat im Februar 2015 die Studie „Video Games On YouTube“ veröffentlicht. Daraus geht ganz klar hervor: Gaming ist größer als der Unterhaltungselektronik-, Automobil- und Schönheitsbereich zusammen, und zeigt Videospielvermarktern auf, dass YouTube die Plattform ist, auf denen anstehende Spiele perfekt beworben werden können. Aber auch für „normale“ YouTube-Nutzer finden sich einige interessante Ansatzpunkte in der Studie. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Infos kurz in einer Infografik und einem erklärenden Text zusammengefasst.

Gamer-Infografik

Explodierende Zuschauerzahlen bei Videospiel-Content

Die erste Feststellung, die Pixability in der Studie trifft, sind die stark anwachsenden View-Zahlen in der Gaming-Kategorie auf YouTube. Pixabiltiy hat dafür die Zahlen der letzten Jahren ab 2011 ausgewertet, allerdings nur für die USA. Deutsche oder europäische Zahlen liegen leider nicht vor. Wir werden das aber noch nachholen.

Bei den US-Zahlen konnte festgestellt werden, dass sich das konsumieren von Videospiel-Content mehr als verdoppelt hat, die jährliche Wachstumsrate liegt damit konkret bei 69%!

Mobilgeräte werden zu YouTube-Playern

Was aber direkt ins Auge fällt, ist der ansteigende Anteil an Views auf Mobilgeräten. Mit schnellem mobilen Internet und einer großen Verbreitung an Tablets ist es zunehmend reizvoller, nicht den Desktop-PC hochzufahren, sondern die Videos auf Mobilgeräten zu sehen. Satte 45% der Views von Videospiel-Content erfolgten auf Smartphones oder Tablets. Das ist u.a. ein wertvoller Hinweis, wenn Sie z.B. oft Anmerkungen in Ihren Videos schalten, da diese auf Mobilgeräten nicht sichtbar sind. Es wird also schwerer, die Zuschauer zu weiteren Videos zu locken. Dies muss dann über die Beschreibung erfolgen, die aber auf Mobilgeräten erst komplett angewählt werden muss und nicht als dreizeilige Vorschau unter dem Video zu sehen ist. Das bedeutet, dass Abonnenten noch wichtiger werden, was auch später in unserem Beitrag noch klarer wird.

Abonnenten schauen Videos länger

Dass Abonnenten prinzipielles Interesse an den Videos des abonnierten Kanals haben, ist eigentlich klar. Doch Pixability kann dies auch mit Zahlen belegen: Ein Abonnent schaut sich Videospiel-Content doppelt so lange an, wie ein Nicht-Abonnent! Das heißt für eine positive Zuschauerbindung müssen Sie als Kanalbetreiber hart daran arbeiten Abonnenten zu gewinnen. Schließlich wird die View Time für das Ranking von Videos stetig wichtiger auf YouTube. Wir haben übrigens hier einige Tricks gesammelt, wie Sie Abonnenten gewinnen können.

Interessant ist auch, dass insgesamt nur 15% aller Views des Videospiel-Content von Abonnenten verurschacht wurden. Da ist also noch einiges an Potenzial auszuschöpfen, zumal die Wachstumsraten eben entsprechend rasant sind. In 2011 beispielsweise kamen nur 1% der Views von Abonnenten, der Anstieg ist also enorm. Umso wichtiger wird es in Zukunft auch zielgerichtetes, professionelles aber auch authentisches Branding zu betreiben, um weiter Abonnenten zu gewinnen.

Welche Arten von Videospiel Content gibt es?

Im nächsten Teil der Studie hat sich Pixability mit den verschieden Videospiel Content Arten auf YouTube auseinander gesetzt. Demnach ist zu beobachten, dass die Creator eindeutig die Führung im Gaming Bereich übernehmen. Mit knapp 1,4 Milliarden Views in diesem Jahr bis dato, sind die Parodien die begehrteste Content Art. Bei diesen Videos wird In-Game Filmmaterial aus einem Spiel verwendet, um dieses in ein Parodie Video einzubinden. An zweiter Stelle stehen die Let’s Plays mit 880 Millionen Views. Hierbei schaut man einem Spieler prinzipiell „nur“ dabei zu, wie er ein bestimmtes Spiel spielt und sein eigenes Gameplay kommentiert. Besitzt man allerdings so viel Enthusiasmus und komödiantisches Talent wie der Gamer „PewDiePie“(32,7 Millionen Abonnenten), so haben solche Videos einen offensichtlich extrem hohen Unterhaltungswert. An den Branded Content scheinen sich Gamer größtenteils nur zu wenden, wenn Trailer für neue Spiele erscheinen. So schließen die Trailer mit 800 Millionen Views noch ganz gut an die Let’s Plays an, der Rest des Branded Contents jedoch (Gameplays, Cinematic, Short Film etc.), kann bei solchen Zahlenverhältnissen nicht mehr mithalten.

Fazit

Kurz vorweg das Fazit für die Marketingentscheider der Spielehersteller: YouTube ist ein Top-Kanal, um seinen Spielelaunch anzukündigen. Bei einer View Anzahl von 800 Millionen darf man davon ausgehen, dass sich ein Großteil der Gamer den Spieletrailer seines Interesses auf YouTube anschaut.

Für Videomacher gibt es aus der Studie auch einiges Interessantes zu lernen. Zum einen, dass die Zugriffe von Mobilgeräten immer nur weiter rasant ansteigen, was vor allem im Zusammenhang mit Marketing durch Anmerkungen und die Beschreibung einige Fragen aufwirft. Diese Richtung Google, ob dieser Entwicklung auch Rechnung tragen und neue Optionen bieten wird, um die Videos für Mobilgeräte zu optimieren.

Wenn Sie Unterstützung in der immer komplexeren Welt von YouTube suchen sprechen Sie uns bitte an. Aber besser JETZT, bevor es Ihr Wettbewerb tut!

Sie wollen YouTube als Marketingkanal optimal nutzen?
Wir helfen ihnen dabei!

Über den Autor

ROCKIT Team

ROCKIT Team

bei ROCKIT-INTERNET GmbH

Unser Know-how und unsere langjährige Erfahrung für Ihren Erfolg! Seit 2002 rocken wir das Online Marketing speziell die Suchmaschinenoptimierung (SEO), Google-AdWords (SEA) und YouTube-Marketing.

Kommentare

Kommentar schreiben

  • (wird nicht veröffentlicht)