Desing from Screen back?

Holla, was müssen wir da in der aktuellen W&V lesen?

Design from screen back? Das ist lt. Antrittsinterview des neuen Marketingchefs und Marketing-Bigspender Dirk Heinzl von Procter&Gamble das neue Mantra?

Was das bedeutet? Erst wenn eine Marketingmaßnahme bzw. Idee auf dem iPad oder dem Smartphone funktioniert, wird sie Heinzl in die Welt von Print und TV entlassen. Damit würde er die Schlagkraft von Kampagnen erhöhen, da Informationen in der digitalen Welt prägnanter und klarer formuliert sein müssten!?

Yes, we totaly agree.

Und wir stimmen auch damit überein, dass die digitale Welt mächtig in die etablierten Medien ausstrahlt! Und wir Onliner haben damit das Schwert in der Hand? Nein, das nicht, aber wir sind ein Leitmedium, und für viele Marketer da draußen ist all das ebenso Neuland, wie für all die Nondigital natives in Berlin und sonstwo in der Republik.

Online rockt, ROCKIT rockt, aber wir werden nicht müde es mantraartig zu wiederholen: Wenn wir SEO machen, dann machen wir das, weil wir Marketer mit Haut un Haar sind! Und SEO ist nur ein kleiner wenn auch wichtiger Teil des Ganzen. Darin findet sich viel analoger Wein in digitalen Schläuchen, den so viele SEO’s da draußen jetzt versuchen neu zu etikettieren. Aber am Ende des Tages werden nur die SEO’s rocken, die wie wir die Gesamtklaviatur des Online- bzw. Dialogmarketings spielen können.

Alle anderen machen halt nur SEO…

Dazu noch unser nimmermüder Leitsatz, mit dem wir z.B. jeden SEO-Workshop ein- und ausläutern:

Google und andere Suchmaschinen sind Vermittler zwischen einer Suchanfrage und einem potentiellen Suchergebnis. SEO ist daher NICHTS, was wir für Google tun, sondern etwas, um ein zielführendes Ergebnis für den Suchenden zu ermöglichen!

Hat Ihre Website die Antworten auf die Fragen, die die Menschen in den Suchschlitz bei Google eintippen?

Think about it!